jonny goes to england

London & co

Lunch, bla bla, etc.

with 6 comments

Hmm was gibts neues:

Gestern hatten wir unsere semantic web presentation. Diese zählte jedoch nur sehr wenig (5%) und es war somit nicht viel Aufwand diese Vorzubereiten. Wir mussten eine Ontology auf den Netz suchen und den Zweck erklären und in Description Logic übersetzen.
In Specification&Verification haben wir nächsten Mittwuch einen Abgabetermin der nächsten Arbeit.. und über das Wochenende sind die DCS computer offline aufgrund neuer Netzinstallationen, was bedeutet, dass wir keinen Zugriff haben auf den Theorem prover (auf Linux will er nicht funktionieren…) was wiederum bedeutet, dass ich jetzt nicht daran arbeiten kann 🙂 ..Die Aufgabe besteht darin eine Spezifikation einer Matrixmultiplikation zu schreiben (was relativ einfach war) und dann zu beweisen, dass diese auch wirklich funktioniert. Das scheint momentan sehr schwierig zu sein und keiner von uns hat es bis jetzt hingekriegt… hmmm.

Mit meiner Masterarbeit läuft es sehr gut. Am Dienstag hatte ich ein Treffen mit meinem Supervisor. Ich hab ihm schon einwenig gezeigt, was ich für die Arbeit programmiert habe. Er war begeistert, dass ich ocaml (eine Programmiersprache) verwende und hat mich dem head von der logic&semantics research gruppe vorgestellt (da diese Gruppe alle ihre tools in ocaml schreibt).. dieser Typ ist vielleicht 35 jahre alt, ein ziemliches Ränzlein, kaputte Zähne und generell Ungepflegt aber ein netter Typ 🙂 .. er hat mich zum Lunch mit seiner Gruppe nächste Woche eingeladen “just to have a chat, just for fun”.

Vorgestern ging ich noch meine originalen (beglaubigten) Dokumente von meiner Masterarbeit abholen .. ich dachte, dass das evtl. ewig geht oder gar nicht möglich ist, bis die in ihrem “puff” meine Anmeldung gefunden haben. Doch weit gefehlt .. 1 Handgriff und meine Anmeldung lag auf dem Tisch (wobei man bedenken muss, dass ich auf dem Admissions Office war für ganz Queen Mary, nicht nur Computer Science!).

Advertisements

Written by jk

February 24, 2007 at 1:13 pm

Posted in QMUL

6 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ja ja der Mittwuch 🙂

    Daniel Lorch

    February 24, 2007 at 9:26 pm

  2. hehe 😛 ja, WENN ich Deutsch schreibe, dann ists eher Schweizerdeutsch, sonst habe ich nicht mehr viel Möglichkeiten Deutsch zu schreiben.. Und mein Deutsch hat schon einen Cockney Akzent… oder doch nicht. heh.

    jonny

    February 24, 2007 at 9:30 pm

  3. Wow apropos Cockney.. gerade nachgeschaut, das trifft ja perfekt zu:
    “Thus while all East Enders are Cockneys, not all Cockneys are East Enders. The traditional core neighbourhoods of the East End are Bethnal Green, Whitechapel, Spitalfields, Stepney, Wapping, Limehouse, Poplar, Millwall, Hackney, Shoreditch, Bow and Mile End. The area gradually expanded as more land was built upon.”
    (http://en.wikipedia.org/wiki/Cockney)

    Bethnal Green, Whitechapel, Poplar, Bow, Mile End sind grad ummeneggn.

    jonny

    February 24, 2007 at 9:32 pm

  4. Omg, Samantha Fox ist in Mile End geboren! Deshalb fühle ich mich so komisch..

    jonny

    February 24, 2007 at 9:42 pm

  5. Sprichst du mittlerweile etwa so? 🙂
    http://www.vimeo.com/clip:45539

    Daniel Lorch

    February 25, 2007 at 1:33 pm

  6. hehe 🙂 “a pint of nelson mandela” ?

    jonny

    February 25, 2007 at 4:48 pm


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: