jonny goes to england

London & co

Space and Time

with one comment

Letzten Freitag hatten wir eine sehr gute Vorslesung in Semantic Web mit Titel “Toplevel Ontologies – Space and Time”.

Ontologies im Gebiet vom “knowledge sharing” bezeichnet man als specification of conceptualizations, was eigentlich eine gute Definition ist: Konzepte, Fakten und Verbindungen von Fakten von einem Gebiet werden in einer maschinen-lesbaren Form abgespeichert. Die Art Verbindungen zwischen Fakten abzuleiten wird als reasoning bezeichnet (grob gesagt).

Es gibt zwei Arten von ontological reasoning: semantic access und negotiating meaning.

Bei semantic access betrachtet man nur ein kleines Set von Konzepten und versucht deren Verwandtschaften in der Ontology abzubilden. Meistens ist man auch nur daran interessiert, dass die Ontology Fragen auf diesem Gebiet beantworten kann. Z.b. in einer Ontology, welche Bücher beschreibt, will man nicht Fragen zu Hinterschinken oder Kalbsnuss beantworten können.

Bei negotiating meaning nimmt man an, dass man mehrere Ontologies hat von verschiedenen Gebieten. Fragen, welche an die Ontology gestellt werden, werden gemeinsam von den Ontologies beantwortet. Dazu muss man jedoch wissen, wie Ontologies zusammenhängen. Dazu ein Beispiel:

Query 1:

  • I bought a printer last week for £200
  • I need money now
  • How much can I sell the printer for?

Query 2:

  • I bought a meal (in a Restaurant) last week for £200
  • I need money now
  • How much can I sell the meal for?

Query 1 macht Sinn. Query 2 macht überhaupt keinen Sinn, obwohl die beiden Queries exakt die selbe logische Form haben. Bei Query 2 existiert das Essen nicht mehr, weil man es gegessen hat. Um diese beiden Fragen zu beantworten benötigt man das Wissen: “how long do printers last?” und “how long do meals last?”. Somit braucht man ein Konzept (und somit Ontology) der Zeit. Diese Time-Ontology könnte dann von verschiedenen Ontologies verwendet werden und ergibt somit ein konsistentes Bild der Zeit.
Die Implementierung der Time-Ontology ist sehr schwierig und abstrakt. Ich werde dies in einem anderen Post (sofern Interesse besteht) erklären.

Advertisements

Written by jk

March 19, 2007 at 6:01 pm

Posted in Uncategorized

One Response

Subscribe to comments with RSS.

  1. ja mach mal wenn du zeit hast, hört sich interessant an =)

    invi

    March 22, 2007 at 1:38 pm


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: