jonny goes to england

London & co

Brits trade privacy for (apparent) security

with one comment

300507surveillance.jpg

http://www.prisonplanet.com/articles/june2007/040607cameras.htm

Es gibt viel zu erzählen über die eindrückliche Ueberwachungs- und Terrormanie hier in England. Das Schlimme ist, dass Engländer finden das Ganze sei nötig. Hier ein paar Eindrücke:

  • Gestern habe ich das erste Mal (über meinen neuen DVB-T TV receiver) Englische TV Nachrichten geschaut. 15 Minuten Bericht über Terror, ein paar Ausschnitte von 9/11 (Das ist jetzt 6 Jahre her…!), Bombendrohung bei JFK dann Sport. Unerträglich.
  • Kürzlich gingen wir in einen Club. Die Männer mussten ihre ID-Karten zeigen. Diese wurden jedoch nicht angeschaut, sondern in einen Scanner eingelesen, welcher an der Aussenwand befestigt war. Danach erschien mein Bild auf einem LCD Monitor, auf welchem schon vorher Dutzende von Portrait Bilder angezeigt wurden. Nice!
  • In jedem Bus (und vielen Shops) hat es mehrere LCD Bildschirme, welche zwischen den verschiedenen Kameras in den Bussen hin- und herspringen.
  • Als ich jemanden auf die vielen Security Kameras auf dem Campus angesprochen habe, wurde ich gefragt ob ich paranoid sei, dass ich das bemerke und dass es mich stört 🙂 … wer ist hier paranoid?
Advertisements

Written by jk

June 4, 2007 at 4:27 pm

Posted in London, UK

One Response

Subscribe to comments with RSS.

  1. Zu Zeiten von George Orwell war es wenigstens nur BIG BROTHER IS WATCHING YOU. Jetzt ist EVERYONE IS WATCHING YOU.
    Brave New World…

    Flo

    June 4, 2007 at 9:03 pm


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: