jonny goes to england

London & co

Who stays, who goes?

leave a comment »

Am 6. September ist der Masterkurs für mich beendet. Etwa die Hälfte aus dem Kurs versuchen oder haben schon erfolgreich versucht einen Job in London zu ergattern. Knapp die andere Hälfte kehrt nach Hause zurück, weil sie in England nicht Leben können, wollen oder dürfen. Als PhD Studenten bleiben zwei Engländer und ein Iraner aus meinem Kurs and myself.

Gestern habe ich noch mit Sirvan, dem Iraner, über sein Land gesprochen. Er scheint politisch sehr engagiert zu sein, obwohl das sehr gefährlich werden kann, wie er am eigenen Leib erlebt hat. Er hatte mit ein paar anderen Studenten in Tehran Zeitungsartikel in einer Studentenzeitung gegen die jetzige Regierung veröffentlicht und sie waren so gut es ging öffentlich gegen die Regierung vorgegangen. Eines Tages wurden sie von Polizisten der Regierung (in Zivil) besucht, diese warfen Tränengas in die Wohnung, darauf zerstörten sie alles Material und alle Computer. Vier Studenten wurden in dieser Auseinandersetzung erschossen. Er möchte aber kein schlechtes Bild von Iran entwerfen. Das einzig Schlechte am Land sei die aktuelle “Regierung”. Das Land selber sei sehr reich an Bodenschätzen und Natur. Die Leute seien welt offen und viele seien Atheisten (auch wenn sie das nicht immer zugeben können).

Die Diskussion erinnerte mich an eine empfehlenswerte Bilderserie von Iran. Hier ein paar Bilder davon:

Nein das ist nicht die Bettmeralp, das ist Iran:

Advertisements

Written by jk

August 30, 2007 at 11:05 am

Posted in german, QMUL

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: